Danziger Straße endlich ausbauen

Die FDP-Fraktion im Isselburger Stadtrat ist ungeduldig – die Freien Demokraten wollen, dass nach über 15 Jahren die Danziger Straße von einer „buckeligen Baustraße“ zur „ausgebauten Erschließungsstraße“ wird. Damit Anwohner nicht erneut zur Kasse gebeten werden müssen, solle die Verwaltung ein rechtliches Konstrukt finden, damit die Ausbaukosten in den Grundstückskosten für das künftige überschwemmungsfreie Baugebiet Paßhof II enthalten seien.

„Die Danziger Straße muss ausgebaut werden und das ohne eine Mehrbelastung der Bewohner von Paßhof I, die längst dafür gezahlt haben. Die Bürger dürfen nicht die Lasten tragen, die durch die Insolvenz des damaligen Investors entstanden sind“, erklärt FDP-Fraktionschef Kevin Schneider. Und weiter kritisiert Schneider die Arbeitsweise der übrigen Ratsfraktionen: „Immer wieder wurde das Thema vertagt. Statt nach rechtlichen Möglichkeiten zu suchen, um die Straße endlich fertigzustellen, ruht man sich auf einen Erschließungsvertrag aus 2009 aus, der auch in den nächsten 20 Jahren nicht umgesetzt werden kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.