Luftreiniger beschaffen – kalte Klassenräume verhindern

Die Freien Demokraten wollen, dass kein Kind im Winter in den Klassenräumen frieren muss. Statt permanent die Fenster offen zu halten und die Schulkinder mitunter Temperaturen von unter 0 Grad Celsius auszusetzen, möchte die FDP in Isselburg Luftreiniger in den Schulen einsetzen.

„Wir sind über die WDR Lokalzeit auf eine Erfindung der Firma TROX aufmerksam geworden. Wenn wir mit solchen Luftreinigern verhindern können, dass Kinder in Klassenräumen frieren müssen, dann muss die Stadt Isselburg solche Geräte zeitnahe beschaffen. Nicht nur die Corona-Pandemie stellt eine erhebliche Gesundheitsgefahr dar, auch mögliche Unterkühlungen bei dauerhaft geöffneten Fenstern und Minustemperaturen draußen“, meint FDP-Mitglied Nina Schneider.

Die FDP Isselburg fordert daher den Bürgermeister der Stadt Isselburg auf, zeitnahe zu prüfen, ob die Luftreinigergeräte der Firma TROX oder der Isselburger Firma Deconta praktikabel sind, um diese während des laufenden Unterrichtsbetriebs in den Schulen einzusetzen.

„Wir brauchen ein Gerät, das die Luft effizient reinigt und leise genug ist, um den Unterricht nicht zu stören“, so Schneider weiter. Klassische Luftreiniger seien dazu aus Sicht der Freien Demokraten in Isselburg nicht zu gebrauchen, weil diese zu laut wären. „Unsere Hoffnung ist groß, dass die Technik der Firma TROX oder der Isselburger Firma Deconta unseren Anforderungen für den Einsatz in Schulen gerecht wird. Das muss jetzt vom Bürgermeister geprüft werden“, erklärt Nina Schneider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.