Baumpatenschaften für Isselburg

Bäume sind von unschätzbarem Wert für unser Leben. Das denken sich auch die Freien Demokraten und wollen daher Baumpatenschaften in Isselburg anbieten. Außerdem sollen jedes Jahr so viele Bäume gepflanzt werden, wie es Neugeborene in Isselburg gibt. So soll ein Generationenwald entstehen, fordern die Freien Demokraten in Isselburg.

„Bäume haben viele Funktionen. Sie produzieren den Sauerstoff, den wir atmen und sie filtern das CO2, was wir in die Luft pusten. Deshalb kann man nur empfehlen, Bäume zu pflanzen. Mit der Schaffung von Baumpatenschaften und dem Generationenwald haben wir hier vor Ort die Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Kevin Schneider.

Zugleich solle das Anlegen eines Generationenwaldes in Isselburg aber auch dem Ausgleich für bauliche Maßnahmen dienen. „Wenn für junge Menschen Baugebiete entwickelt werden, soll der Generationenwald den ökologischen Ausgleich dafür liefern“, erläutert Schneider weiter.

Mit dem Angebot kommunaler Baumpatenschaften solle zudem sichergestellt werden, dass vor Ort etwas passiert. Fließe das Geld an Naturschutzorganisationen, sei nicht sicher, ob die Bäume tatsächlich auch in Isselburg angepflanzt werden. „Die Naturschutzlobby brauchen wir nicht, um hier in Isselburg etwas für die Umwelt zu tun“, so Schneider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.